Seitenübersicht  |  Kontakt  |  Impressum
Spanien   •   Yachtcharter   •   Mitsegelreisen

Revierinformationen Spanien

Die Balearen; Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera

Die Balearen sind das zweitliebste Segelrevier der Deutschen. Das hat viele Gründe. Kurze, preiswerte, tägliche, ja fast stündliche Flüge von Deutschland sind das eine. Die schönen Inseln selbst das andere. Traumhafte Buchten mit türkisen Wasser, weiße Strände und auch in der Saison findet man noch ruhige Plätze. Die meistens Charteryachten liegen in Palma de Mallorca. Von dort ausgehend hat man die Qual der Wahl. Für eine Woche bietet sich die Ostküste mit den vielen Calas an. Wer zwei Wochen chartert, kann Mallorca umrunden und hat für die 160sm ausreichend Zeit. Es bieten sich aber bei zwei Wochen auch Abstecher zu den kleineren Nachbarinseln Menorca und Ibiza an. Besonders von der Natur verwöhnt ist die Nordwestküste der Insel. Leider gibt es an dieser atemberaubenden Küste, außer in Porto Soler, keine sicheren Nachtliegeplätze. Das kann dann problematisch werden, wenn Mistralausläufer starke Winde bringen. Wenn man nicht gesegelt wird, gibt es auch an Land genügend Abwechslung: Ein Ausflug mit dem Mietwagen über die Insel ist immer lohnenswert.

Klima / Segelwetter

Im Sommer meist thermische, leichte, umlaufende Winde. Auf der Nordseite von Mallorca und Menorca können Mistral-Ausläufer stark wehen und die Buchten unsicher machen. Ibiza ist davon eher nicht betroffen. Dort weht es meistens aus Südwest bis Südost. Im Frühjahr und Herbst ist das Revier wunderschön. Es können jedoch schwere Stürme aus West durchziehen.

Schwierigkeitsgrad

Die Thermik, das gute Netz aus Häfen und sicheren Buchten, eine sehr gute Infrastruktur, die wenigen navigatorisch komplizierten Ecken – all das machen die Inseln, insbesondere Mallorca, zum idealen Einsteigerrevier.

Häfen & Ankerplätze

Auf Mallorca gibt es viele Marinas und einige preislich günstigere Kommunalhäfen. In den Buchten sind immer mehr Bojenfelder zu finden. Reservierungen: www.balearslifeposidonia.eu

Proviantaufnahme und Transfers
In der Nähe der Marinas von Palma de Mallorca gibt es direkt leider keine Einkaufsmöglichkeiten. Entweder Sie gehen in die Stadt, kaufen ein und fahren mit dem Taxi zurück zur Yacht, oder Sie bestellen Ihren Proviant hier >klick<.
Auch einige Vercharterer bieten einen "Einkaufsservice" an.

Auf Mallorca ist es nicht üblich Transfers über die Vercharterer zu buchen. Das wird schlicht abgelehnt. Nehmen Sie sich am Flughafen ein/einige Taxis, oder buchen Sie Ihren Bus/Minibuss hier >Klick<

Pass/Führerscheine/Währung

Personalausweis und mindestens SBF-SEE oder höher. Funkzeugnis nicht erforderlich. EURO bekommen Sie überall problemlos an Automaten.

Reisezeit/Anreise

Bevorzugte Reisezeit ist sicherlich der Sommer, jedoch auch die Vor- und Nachsaison sind sehr gefragt. Rechtzeig buchen !!

Die Kanarischen Inseln; Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro

Im Atlantik vor der Nordwestküste von Afrika liegt die Inselgruppe der Kanarischen Inseln. Dieses ganzjährige Segelrevier im Passatwindgürtel bietet nicht nur dem Segler der die Inselgruppe besegeln will, sondern auch Fahrtenseglern die den Atlantik überqueren wollen, beste Bedingungen. Die günstigen Flugtarife erlauben auch einmal einen einwöchigen Ausstieg aus dem kalten nordeuropäischen Winter. Die gleichmäßig milden Temperaturen machen diese wunderschönen Inseln daher besonders im Winter zu einem beliebten Segelrevier. Die Luft- und Wassertemperaturen liegen hier nur sehr selten unter 20 Grad. Auch wenn der  Wind hier meistens sehr ordentlich bläst, sind die vergleichsweise großen Entfernungen zwischen den Inseln gut zu schaffen. Wir empfehlen dieses Revier dann auch nur erfahrenen Seglern.

Klima / Segelwetter

Hier dominiert der NO-Passat mit 4-6 Bft. Im Winter eher weniger stark und etwas unbeständiger. Das Wetter ist jedoch im Mittel frühsommerlich warm.
Die Kanaren sind ein Ganzjahresrevier.

Schwierigkeitsgrad

Die Kanaren sind kein Anfängerrevier! Sportliches Segeln auf der Atlantikwelle und zwischen den Passagen der Inseln machen den Unterschied zum „Buchten-bummeln“ im Mittelmeer. Einige Meilen Erfahrung im Kielwasser sollte man haben.

Häfen / Ankerplätze

Auf den Kanaren gibt es sehr wenige geschützte Ankerbuchten die eine Übernachtung zulassen. Auch wenn in den letzten Jahren einige Marinas gebaut wurden, ist die Anzahl viel geringer als man es vom Mittelmeer kennt.

Pass/Führerscheine/Währung

Für beide Reviere: Personalausweis und mindestens SBF-SEE oder höher. Geld bekommen Sie überall problemlos an Automaten.

Reisezeit/Anreise

Hauptreisezeit ist Oktober bis April, dann wenn es im Mittelmeer wenig Alternativen gibt. Nur vier Flugstunden von Deutschland entfernt sind die Kanarischen Inseln das ideale Winterrevier.

Schlagwörter:
Revierinfos, Informationen Spanien, Segeln spanien, Spanienwetter, Wetterbericht Spanien, Mistral, Segelwetter, Häfen Spanien, Ankerplätze, Bojenfelder, Kanarische Inseln, Kanaren, Puerto de Mogan, Teneriffa, Marina Santa Cruz, Lanzarote, Marina Rubicon, Las Palmas de Gran Canaria, Segelwetter Kanaren, Passatwind, Marina San Miguel.

[ • Startseite ]   [ ⇐ Zurück ]   [ ⇑ Nach oben ]  


Mitsegeln- und Yachtcharter-Schlagworte sind Revierinfos, Informationen Spanien, Segeln spanien, Spanienwetter, Wetterbericht Spanien, Mistral, Segelwetter, Häfen Spanien, Ankerplätze, Bojenfelder, Kanarische Inseln, Kanaren, Puerto de Mogan, Teneriffa, Marina Santa Cruz, Lanzarote, Marina Rubicon, Las Palmas de Gran Canaria, Segelwetter Kanaren, Passatwind, Marina San Miguel., Startseite, Revierinfo.

Letzte Änderung: Freitag, 04.12.2015   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart